Inka-Gurke Cyclanthere

2.00 

Cyclanthera pedata

Artikelnummer: K362 Kategorien: ,

Beschreibung

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Jetzt heißt es wieder Bio-Saatgut selbst vermehren!

 

Exotisches Gemüse und rankende Cholesterinbremse
Ein Kürbisgewächs aus Peru, welches als Gemüse seit Jahrhunderten von der peruanischen Urbevölkerung verwendet wird, z.B. in Gerichten wie „Guiso Caiga“ oder „Caigua Rellena“. Die peruanischen Schamanen nutzten die Inkagurke als Heilmittel. Heute weiß man, dass die Früchte cholesterinsenkend, antidiabetisch und blutdrucksenkend wirken, und bei der Gewichtsreduktion helfen. Enthält außerdem immunstärkende, krebshemmende, antioxidative Flavonoide.

 

Heutzutage wird Caigua medizinisch hauptsächlich zum Abnehmen und zur Senkung des Cholesterinspiegels in Form von Tabletten, die aus den getrockneten Früchten hergestellt werden, eingenommen. In Peru werden die Früchte oft einfach in den Mixer gegeben und der entstehende Saft getrunken, eine viertel bis halbe Tasse, zweimal am Tag. Die ca. 10 cm langen Früchte haben speziell die Fähigkeit, den Anteil an HDL zu erhöhen, und gleichzeitig den Anteil an bösem LDL zu vermindern.

 

Ein Tee aus den zerstoßenen Samen wirkt besonders blutdrucksenkend.

 

In der Küche: Junge Früchte schmecken gurkenartig und können roh, in Essig eingelegt oder gekocht verzehrt werden. Ältere Früchte werden wie Chilis mit Fleisch, Fisch oder Käse gefüllt, die Samen werden vorher herausgenommen. Auch die jungen Ranken schmecken angenehm. Anzucht: Ich empfehle die Voranzucht im Haus, weil die Früchte sich erst relativ spät bilden, und dann die verlängerte Vegetationsperiode für eine üppigere Ernte sorgt. Allerdings sollte auch nicht zu früh gesät werden, denn die Pflanzen entwickeln sich recht schnell. Ca. 2-3 Wochen vor dem Auspflanzen (nach den letzten Frösten) kann gesät werden. Unter Glas ist auch eine ganzjährige Kultur möglich. Die Pflanzen sind kältetoleranter als Gurken.

 

Man sollte auf jeden Fall eine Rankhilfe geben, denn die Inkagurke kann bis zu 10 Meter lang ranken.

 

Anbau und Pflege von alten Sorten: K362
Voranzucht:
März-April
Direktsaat: M Mai ca.1-2 cm tief
Abstand: mind. 100 x 100 cm
Ernte: August – Oktober
Herkunft: Peru und Bolivien
Inhalt: reicht für ca. 5 Pflanzen

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.