Blattmangold Lucullus

1.99 

Beta vulgaris ssp.vulgaris

Artikelnummer: M100 Kategorien: ,

Beschreibung

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Jetzt heißt es wieder Bio-Saatgut selbst vermehren!
Mangold wird angebaut wegen seiner, zarten Blätter, die Vitamine A, B und C, sowie Mineralstoffe erhalten. Es kann kurz gedünstet wie Spinat gegessen werden oder frisch im Salat. Die Sorte gilt als besonders winterhart, im Frühjahr treiben neue Blätter, es ist dann eine der ersten frischen Gemüsesorten aus dem eigenen Garten.

 

Verwendung und Zubereitung: Als Salat bzw. als Rohkost eignen sich die Blattmangoldsorten am besten, am delikatesten schmecken die ganz jungen Blätter. Bei allen Sorten kann die Blattmasse wie Spinat zubereitet werden, die Stiele der Stiel- oder Rippenmangoldsorten kann man separat als Gemüse mit etwas Knoblauch und Zwiebel gedünstet bzw. wie Spargel zubereiten.

 

Inhaltsstoffe: Eiweiß, Vitamine, Mineralstoffe, ähnlich wie beim Spinat, nur, dass Mangold weniger Oxalsäure enthält. Mangold ist ein neuer Verwandter der Roten Bete und Zuckerrübe. Bei dieser Pflanze wurden jedoch die 30-40cm hohen Blätter statt der Wurzeln weiterkultiviert. Es besteht ebenfalls eine enge Verwandtschaft zum Spinat. Vom Geschmack her ist er etwas kräftiger.

 

Die Pflanzen wachsen auch im Kübel ohne Probleme, sogar halbschattig.

 

Anbau und Pflege von alten Sorten: M100
Pflanzung: im Freiland Mitte April
Abstand: 35 x 10-20 cm
Ernte:  Juli bis Oktober
Wuchs: ca. 40 cm
Herkunft: Mittelmeer Gebiet
Inhalt: reicht für ca. 10 m Reihe

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.