Andenbeere Physalis

2.00 

Physalis peruviana edulis

Vorrätig

Artikelnummer: PH303 Kategorie:

Beschreibung

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Jetzt heißt es wieder Bio-Saatgut selbst vermehren!
Der botanische Name der Andenbeere ist Physalis peruviana. Andenbeere heißt sie wegen ihrer Herkunft aus Südamerika. Die Bezeichnung Kapstachelbeere weist auf die Tatsache hin, dass sie vermehrt in Südafrika angebaut wird.

 

Die Pflanze erreicht eine Höhe von bis zu einem Meter. Kommt der erste Frost, muss sie allerdings nach drinnen, im Idealfall in den Wintergarten. Dort bekommen die Früchte dann ausreichend Licht zum Ausreifen und können von Juli bis weit in den Winter geerntet werden. Und das ist schon was Besonderes, pflückfrisches Obst im Winter!

 

An Inhaltsstoffen ist der hohe Vitamin C – Gehalt zu nennen, weshalb sie früher wohl auch von Seefahrern gegen Skorbut geschätzt wurden.

 

Früchte: kirschgroße, orangefarbene Früchte, Geschmack nach Kiwi und Stachelbeere oder auch einer Mischung nach Mango, Ananas und Melone.

 

Anbau und Pflege von alten Sorten: PH303
Voranzucht: März unter Glas
Pflanzung: Mitte Mai
Abstand: 60 x 80 cm
Wachshöhe: einjähriger Strauch, aufrecht, buschig, bis 1,5 m hoch
Ernte:  August bis November
Herkunft: Peru
Inhalt: reicht für ca. 20 Pflanzen

 

Pflegehinweise: Andenbeere Physalis benötigen einen nährstoffreichen Boden an einem sonnigen Standort. Am besten eignen sich daher Gärten auf der Südseite. Regelmäßig gießen und darauf achten, dass die Erde nicht zu nass ist. Blüten, gelblich-grün, giftig.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.