Home / Ernährung / Guarana – die weltweit stärkste Koffeinquelle aus der Natur

Guarana – die weltweit stärkste Koffeinquelle aus der Natur

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Guarana, botanisch Paullinia Cupana genannt, ist eine Lianenart, die zu den Seifenbaumgewächsen gezählt wird. Sie kommt im Amazonasbecken vor und wird von den dort lebenden Indios schon seit Jahrhunderten wegen ihrer energiespendenden und heilkräftigen Wirkung geschätzt.

Die roten Kapselfrüchte enthalten die koffeinhaltigen Samen, deren Koffeingehalt mit 6-8% deutlich höher ist als der von Tee und Kaffee liegt.
Hinzu kommt noch, dass das Koffein in Guarana an Gerbstoffe gebunden ist, was die Wirkung milder gestaltet und verlängert. Daher wird Guarana in der Regel auch von magenempfindlichen Personen besser vertragen als Tee und Kaffee. Im Unterschied zu herkömmlichem Koffein aus Kaffee und Tee, bewirkt Guarana eine gleichmäßige Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit. Die anregende Wirkung hält bis zu 6 Stunden und wird als sehr anregend und wirkungsvoll empfunden.
Guarana macht nicht nur wach, sondern hat auch allerlei gesundheitliche Vorzüge.

Es wirkt Gefäß und bronchienerweiternd, herzstimulierend, entspannt die glatte Muskulatur, verbessert den Fettstoffwechsel und steigert die Heilungschancen bei verschiedenen Krebserkrankungen. Außerdem wird das Hungergefühl gedämpft, die sexuelle Leistungsfähigkeit als auch die Zeugungskraft gesteigert und die Stimmung aufgehellt.
Eine regelmäßige Einnahme hat eine stärkende, aufbauende Wirkung für den ganzen Organismus, ohne dass es zu einer Gewöhnung kommt.

Guarana ist geeignet: für Sportler, Studenten, zur Unterstützung von Diäten, für Menschen, die unter Energielosigkeit und Antriebsschwäche leiden, als Alternative zu Kaffee und Tee, für die Steigerung der Potenz und der körperlichen Leistungsfähigkeit als auch zur Förderung der Konzentration.
Nebenwirkungen gibt es kaum.

Die Wirkungen im Überblick:

    • Stärkend auf die Venenwände
    • Entzündungshemmend auf gereizte Venen
    • Verbesserung des Lymphflusses

Anwendung

Sie können Guaraná als reines Pulver zu all Ihren Getränken hinzugeben. Rühren Sie es in Wasser, Tee, Fruchtsäfte, Kakao, Smoothies, Pudding, Müsli oder anderen Lebensmitteln vermischen. Dadurch wird der herbe, bittere Geschmack überdeckt.

Tipp: Wenn Sie z.B. Wasser aus der Flasche trinken, geben Sie Guaraná Pulver hinzu und schütteln Sie die Flasche kräftig. Das Pulver löst sich so sehr gut auf. Setzt sich das Pulver mit der Zeit ab, schütteln sie vor dem trinken die Flasche nochmals kurz und kräftig.

Die Dosis macht‘s

Drei Gramm Pulver oder 1-2 TL, in Wasser verrührt, ergeben eine Koffein-Dosis von etwa 150 Milligramm. Das entspricht einer starken Tasse Kaffee oder einem guten halben Liter Schwarztee. Gängige Dosierungsempfehlungen gehen von ein bis zwei Gramm aus, was einem halben bis ganzen Teelöffel Guaraná-Pulver entspricht. In Tabletten ist meist nur ein halbes Gramm Guaraná enthalten. Da die Menschen auf Koffein unterschiedlich stark ansprechen, gilt dennoch, dass jeder für sich die optimale Dosis finden muss.

Während der Schwangerschaft und der Stillzeit sollte kein Guarana genommen werden. Menschen mit chronischen Kopfschmerzen und Bluthochdruck sollten ebenfalls kein Guarana zu sich nehmen.
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

About admin